jpg

// Arnd Sprung // Biografie

Home
In nun mehr als vier Jahrzehnten hat Arnd Sprung - Gitarrist und Komponist - in seinen Musik-Projekten und Kompositionen einen unverwechselbaren, vielsaitigen und kontrastreichen eigenen Stil gefunden und diesen fortwährend weiter entwickelt.

Nach dem Studium der klassischen Gitarre an der Musikhochschule Köln, teilnahmen an Gitarren Master-Klassen, konzertierte er als klassischer Gitarrist sowohl in Solokonzerten mit Werken anspruchsvoller, avantgardistischer, zeitgenössischer Gitarrenmusik, als auch in Duos und Ensembles mit Gitarristen, Querflötisten und Sängern, sowie als Bühnenmusiker in Schauspiel und Musical, und auf Konzert-Tourneen mit Kammerorchester.

Ab den frühen 80er Jahren beginnt für Arnd Sprung eine eigenständige, von der Klassik losgelöste Phase als Composer/Performer.

Im Kölner Duo 440 hertz entwickelte er gemeinsam mit Veronica Kupzog in den Kompositionen und Aufführungen ihre schillernde, spannende und innovative Stilistik zwischen Neue Musik - New Jazz - Audio Art. 44o hertz war zu hören in Konzerten und Touren in Clubs und auf zeitgenössischen Musikfestivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zugleich entstanden gemeinsame Schauspiel-Musik Kompositionen u.a. für das Theater an der Ruhr, Mühlheim. In den 90ern produzierten sie gemeinsam zahlreiche komponierte Musiken für Hörspiele und Audiobooks u.a. zu Salman Rushdie, Minette Walters, Javier Marias, Antonio Tabucchi, Michel Houellebecq für die Rundfunksender der ARD.

Seit den 2000er Jahren vertieft Arnd Sprung seine Entwicklung als Composer/Performer und realisiert mit ebenso neugierigen und avantgardistichen Musikern Crossover-Projekte.

Von 2002 bis 2006 spielte er im Kölner Avantgarde Ensemble Foliafolie. Dieses Ensemble hat Konzert-Projekte wie „Foliafolie“ und „Zapping Wanderer“ vorgelegt, die in der Kombination von klassischer Musik im Kontext mit aktuellen Musik-Strömungen, Texten und Musiktheater neue Wege der Komposition, der Improvisation und der Konzertperformance  gehen.

Von 2003 bis 2005 konzertierte er mit seinem KlangArt-Projekt Black Bytes - eine Cross Over Melange von Klassik, Jazz, Aktueller Musik. Kompositionen & Improvisationen als Hör-Filme mit Atmosphären, Groove & Loops, Crazy Future Sounds.

2007 fand mit den Musikern der hierfür formierten Band Château Noir die Premiere des Projekts "Ca m´emmerde" statt, als gemeinsame Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Bernd Reheuser. Texte, Szenen von Boris Vian und Aktuelle Musik mit neuen Kompositionen von Arnd Sprung in jazzig klassisch rockigen Arrangements.

Seit 2008 konzertiert er mit seinem aktuellen Projekt Arnd Sprung Trio - einer Crossover Begegnung aus Klassik, Jazz und Latin.
Der swingende Charme der Jazzgitarre von Maurice Peter, das pulsierende Temperament der Percussion von Maxim Zettel und der klangliche Tiefsinn der klassischen Gitarre spielen miteinander im stetigen Wechsel von Komposition und Improvisation.
Mit den Alben „Lucid Impressions“ und „Imaginary Songs“präsentiert er ein Crossover in mediterraner Atmosphäre mit poetischer Attitude, bluesig jazzigen Sounds, treibenden Latin Rhythmen und spanisch inspirierten Klangbildern.

Konzerte führten Arnd Sprung auf zeitgenössische Musikfestivals wie z.B. Frankfurter Feste Alte Oper, Internationale Jazztage Leverkusen, Friedensdemonstration 1983 Hofgarten Bonn, Konzerte des Deutschen Musikrates, Documenta 87 Kassel, Multi Mediale 2 Karlsruhe, Rheinisches Musikfest Köln, Classic 2000 Bienne, Autumn Concerts Graz, WDR Nachtmusik Köln, Bayrisches Jazz Weekend, Wien Augarten, Tollwood Festival München, Cologne Guitar Night…

Er gastierte in vielen Clubs der Kölner Szene, besonders oft im Stadtgarten, Loft, Altes Pfandhaus, tourte im deutschsprachigen Raum in Jazz-Clubs und Avantgarde Locations wie u.a. B-Flat Berlin, Jazzpoint Wangen, Berlin Grüner Salon, Alte Feuerwache Mannheim, Festival Nürnberg, Berliner Ensemble, Sendesaal WDR Köln, Kunst-Museum Bonn, Sargfabrik Wien, Grossmünster Zürich, St-Étienne-du-Mont Paris …

Zahlreiche Projekte sind dokumentiert auf CD Veröffentlichungen
gif
© Arnd Sprung, Germany, 2020